Mittelwände selbst gießen

Der Beginn des ersten BZV Stammtisches am 07.01.2020 begann in diesem Jahr einmal etwas anders. Klaus Dahmen erläutert im Rahmen einer praktischen Lehrvorführung die Vorgehensweise bei der Herstellung von Mittelwänden.

Dabei verfolgten mit großem Interesse 17 BZV-Teilnehmer das Gießen von Mittelwänden mit der Gießform des Kreisimkerverbandes.

Um 18:00 Uhr fanden sich interessierten Vereinsimker zusammen, und beobachteten gespannt den Aufbau und die Vorbereitung für die Gießformbanbringung.
Klaus Dahmen gab hilfreiche Tipps in sachen Wachstemperatur, einzufüllende Menge und Dauer des Abkühlvorgangs. Nach jeder entnommenen Mittelwand wurde das Gießgehäuse mit etwas Spühlmittel von außen besprüht, da sich die Gießform später dadurch weitaus besser reinigen lässt.

Nachdem Klaus Dahmen einige Mittelwände gegossen, zugeschnitten und geklättet hatte, durften sich die Teilnehmer selbst am Gießen von Mittelwänden vergehen. Nicht immer gelang es, auf Anhieb eine perfekte Mittelwand herauszunehmen, aber schon nach kurzer Zeit hatte jeder Teilnehmer ein Gespür dafür, wie es denn geht.

Eine zweite Mittelwandgießform aus dem Besitz des BZV Gerolstein wurde später noch hinzugezogen um auch hier das etwas andere Gießverhalten zu erlernen. Mit viel Freude fanden die Teilnehmer gefallen an dem Gießverfahren.
Nachdem eine große Anzahl an Mittelwänden gegossen waren, wurden die beiden Formen gründlich gereinigt. Jetzt zeigte sich der Einsatz des zuvor verwendeten Spülmittels als äußerst nützlich, da in nur wenigen Arbeitsschritten die beiden Gießformen blitzeblank waren.

Die Vereinsmitglieder des BZV haben darüber hinaus auch die Möglichkeit, die beiden Gießformen bei Bedarf auszuleihen. Anfrage bitte über das Kontaktformular.

Gegen 20:00 Uhr endete die Lehrvorführung und der Vorsitzende der BZV Markus Fohn bedankte sich bei Klaus Dahmen für die gelungene Darbietung und lud im Anschluß zum gemütlichen Stammtischgespräch ins “Gasthaus Schauerbach” nach Müllenborn ein.
Bei leckerer Hähnchenverkostung und interessanten Reflektionsgesprächen fand dieser Stammtisch ein gelungenes Ende.